Malatesta

www.malatesta.it

Der Reifenhersteller hat seinen Werkssitz in Anagni, ungefähr 50 km südlich von Rom. Das Familienunternehmen begann mit dem Reifengeschäft unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg 1946 im Zentrum von Rom. Herr Alberto Malatesta konzentrierte sich zunächst auf die Reparatur von Reifen, auf den Verkauf von neuen und gebrauchten Reifen und einige Jahre später begann die Runderneuerung. Im Jahr 1968 zog das Unternehmen in einen Vorort Roms. In dieser 2.000 qm großen Fabrik war es fortan möglich die Produktion zu erweitern und zusätzliche Kapazitäten zu nutzen.

Im Jahr 1990 gründete das Unternehmen eine neue Gesellschaft, die heutige MALATESTA SUD Srl. Damit verbunden wurden zusätzliche Produktionskapazitäten in Anagni für die Reifenrunderneuerung aufgebaut.

Heute wird die Firma MALATESTA SUD Srl bereits von der dritten Generation geführt und verfügt über ein breites Sortiment runderneuerter Reifen:

  • PKW (Winter und Sommer)
  • Kleintransporter
  • LKW
  • Gabelstapler
  • Rallye und Auto-Cross

MALATESTA schenkt seinen Reifen ein zweites Leben , mit allen Vorzügen neuer Reifen hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Aber auch die Verantwortung gegenüber der Umwelt ist diesem Reifenspezialisten sehr wichtig. Das Unternehmen Malatesta weiß bereits seit Jahrzehenten um die Auswirkungen auf unsere Umwelt. Längst bevor es den Begriff „Umweltschutz“ gab, verringerte das Familienunternehmen die Produktionsabfälle und führte diese wiederkehrenden Produktionskreisläufen sinnvoll zu, denn der Reifen benötigt rund 100 Jahre, bis er biologisch völlig abgebaut ist.

Die Runderneuerung ist für Malatesta ein muss, wenn es darum geht einen Beitrag für den Umweltschutz und gegen den Klimawandel zu leisten. In diesem Sinne ist die nachhaltige Entwicklung ein wichtiges Szenario für Unternehmen die sich im Umweltschutz engagieren wollen.

„Entwicklung“ bedeutet also nicht automatisch nur Wachstum, sondern die Verbesserung von Fähigkeiten, um menschliche Bedürfnisse zu erfüllen und diese an die Gemeinschaft weiterzugeben.

Auch der Begriff „Nachhaltig“ bedeutet nicht nur das heutige Wissen an die nächste Generation weiterzugeben, sondern künftige Generationen die gleichen Chancen zu geben und die Lebensbedingen so zu erhalten, wie sie die Generationen zuvor hatten.

Diese unternehmerische Philosophie erfordert eine permanente Anstrengung, um das wirtschaftliche, ökologische und soziale Gleichgewicht sinnvoll herzustellen. Der italienische Produzent Malatesta versucht daher täglich sich im Sinne unserer Kunden zu engagieren, ohne dabei wichtige Aspekte der Sicherheit und des Fahrkomforts zu vernachlässigen. Daher sind die Reifen aus dem Haus Malatesta auch auf europäischer Ebene zugelassen und zertifiziert.

Bereits seit dem 13. September 2006 müssen alle runderneuerte Reifen der Europäischen Norm ECE Nr 108 und 109 entsprechen. Die Firma Malatesta produziert bereits seit 2001 nach ECE 108 109 –Vorgaben. Diese europäischen Normen wie ECE 108 (Auto) sowie 109 (LKW) sind daher seit mehr als 10 Jahren fixe Herstellungskriterium für unseren Lieferanten Malatesta.

Die Verleihung dieser Europäischen Homologation (Auszeichnung) bestätigt unseren Kunden, eine vergleichbare Qualität wie die von neuen Reifen. Zudem besitzt Malatesta die anerkannte Zertifizierung hinsichtlich Qualitätsmanagement und Produktionsprozess nach ISO EN 9001/2000. Diese Zertifizierung wurde bereits 1993 erlangt. Somit unterliegt Malatesta genau den gleichen und strengen Kontrollen und Labortests wie neue Reifen.

Geprüfte Qualität

PastedGraphic-2Der TÜV-Nord blickt bereits auf eine über 100-jährigen Geschichte zurück. Diese Erfahrung bildet die Basis für die Beratung, Überprüfung und Zertifizierung von Gütern und Waren. Im Fokus des TÜV-Nord steht vor allem die Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit für die Verbraucher.

TÜV Nord zertifizierte Produkte werden fortwährend getestet und dadurch als Qualitativ hochwertig eingestuft. Die runderneuerten Reifen durchlaufen einem Testgelände einer Vielzahl an Prüfungen, welche teilweise noch strenger sind als die für Neureifen.

Das Qualitätssiegel des TÜV Nord belegt daher, dass die runderneuerten Reifen über den gesetzlichen Qualitäts-Anforderungen liegen.